Der hilfreiche Golfkurs für Golfer jedweder Handicap-Bereiche

Um einen Golfkurs kommt niemand herum. Nur wenige Sportarten kennen solch einen komplexen Bewegungsablauf wie der Golfsport. Ohne die Hilfe von einem Lehrer werden junge Golfer sich höchstwahrschenlich nur falsche Bewegungsabläufe einstudieren, die das Spielvermögen schlechter statt richtiger werden lassen. Sogar Tourspieler treffen sich regelmäßig mit ihrem Teaching-Pro in Turnierpausen. Bestes Golf erfordert fleißiges Training.

Für die Ermittlung des richtigen Golfunterrichts gibt es jetzt einige Empfehlungen:

Die positive Austrahlung vom Golftrainer
Beim Golfseminar ist es wie wie in jeder normalen Schule. Wenn der Golflehrer mit Sympathie punkten kann, wird man den Golfschwung viel schneller erlernen. Darum ist es durchaus sinnvoll, sich im Vorfeld mit denen zur Auswahl stehenden Golf-Pros zu besprechen oder zumindest einmal ein Training zu beobachten, um eine Vorstellung zu bekommen, wie der Golfkurs von statten geht.

Das beste Unterrichtsthema
Die Bestimmung der eigenen Schwächen hilft, den besten Golfunterricht zu bestimmen. Auf dem Platz wird einem Golfspieler schnell deutlich, ob man die Fairways öfter verpasst und welche Kurven dafür verantwortlich zumachen sind. Diese Fehlschwünge lassen sich meist nicht in 45 Minuten koorigieren. Einige Bälle auf der Driving Range sollte in der Regel völlig ausreichen, um eigene Schwungbaustellen herauszuarbeiten, die mit dem geeigneten Golfkurs ausgemerzt werden können. Folgende Unterrichtseinheiten bietet eine Golfschule in aller Regel:

  • DGV Platzreife
  • Anfängerkurse
  • Schnupperkurse
  • Golfkurse zur Verbesserung des Handicaps
  • Schläge aus Speziallagen
  • Turniervorbereitungskurse
  • Driver-Golfkurse
  • Eisenschläge
  • Kurzes Spiel
  • Pichting & Chipping
  • Bunkerschläge
  • Putten
Beim Unterricht an einer Golfschule erlernen Sie die Golfschwungtechniken in diversen Ausprägungen und in etlichen Kursen. Wie man oben sieht werden hierfür diverse Varianten von Golfkursen durchgeführt. Jeder Golfer sollte sich demnach seinen speziellen Kurs finden können.

Golfkurs Berlin

Golfstunden buchen in Berlin und Umgebung

Die Gelegenheit an seiner Technik beim Golfen zu pfeilen erhält man im Umfeld von Berlin auf sehr vielen Golfanlagen. Die Hauptstadt der Bundesrepublik Berlin beheimatet eine ordentliche Liste an Golfclubs oder bietet Anlagen in kurzer Entfernung. Auf eine Anfahrt von mindestens dreißig Minuten wird man sich aber für gewöhnlich gefasst machen müssen.

Im Prinzip kann man Golfuntericht bzw. Golftraining auf den allermeisten Golfanlagen in Deutschland durchführen. Es existieren nur wenige Anlagen, die über keine Driving Range verfügen. Außerdem gibt es Anlagen, die keinen eigenen Golfplatz haben und nur eine Driving Range bieten. Solche Anlagen existieren überwiegend in großen Metropolen, weil eine Range nur wenig Raum benötigt und der ist in Städten bekanntlich selten und kostspielig.

Bei den hier zu findenden Plätzen existiert mindestens ein Golflehrer beziehungsweise Pro, bei dem jeder Golfunterricht im Angebot findet. Es ist aber schwer, für diese Golflehrer eine klare Empfehlung zu geben, weil der Kurs in der Regel von der PGA-Schule charakterisiert ist.

Liste der Berliner Golfclubs

Sortiert nach Beliebtheit:

Berliner GC Gatow
Sparnecker Weg 100, 14089 Berlin

Berliner GC Stolper Heide
Am Golfplatz 1, 16540 Hohen Neuendorf OT Stolpe

Golfclub Berlin Prenden
Waldweg 3, 16348 Prenden

GC Berlin-Wannsee
Golfweg 22, 14109 Berlin

Golf Resort Berlin Pankow
Blankenburger Pflasterweg 40, 13129 Berlin

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Wichtig beim Golf:
Kopfstabil für eine saubere Drehachse

Die Drehachse beim Golf ist nicht die Körperachse entlang der Wirbel, sondern geht unterhalb des ersten Halswirbels durch den Körper. Einer der schlimmsten Fehler bei der Golfschwungtechnik ist es deswegen die Postion des Kopfes während des Golfschwunges zu verändern. Wer den Kopf vor dem Treffmoment hoch reißt, wird u.U. über den Ball schlagen, wer sich nach unten bewegt, wird sehr wahrscheinlich den Ball fett treffen und dadurch Länge verlieren.

Das sichere Halten der Kopfposition und somit ebenfalls der Drehachse ist deshalb der Erfolgsschlüssel. Benutzen Sie am Besten einen großen Spiegel, um ihre Schwungbewegung präzise zu überprüfen. Die Wirbelsäule ist nach Auffasung der PGA die Drehachse. Vom Gesäß bis zu den Schultern sollte diese weitestgehend gerade sein. Einen Buckel zu machen, um so dem Golfball mit dem Kopf etwas näher zu sein, schränkt seine Beweglichkeit ein. Achten Sie wirklich unbedingt auf einen geraden Rücken ohne Buckel. Das sieht auch schöner aus.


Spezielle Empfehlungen

Golfschwung - golf-for-business.de
Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu




Wichtige Faktoren des Golfschwungs

Golfkurs

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel