Der richtige Golfkurs für Spieler aller Spielklassen

Um einen Golfkurs kommt niemand herum. Nur wenige Sportarten kennen solch einen speziellen Bewegungsablauf wie das Golfspiel. Ganz ohne Lehrer werden Anfänger sich möglicherweise nur falsche Bewegungen manifestieren, die die Technik ungenauer statt besser werden lassen. Sogar Profigolfer arbeiten regelmäßig mit ihrem Coach auf der Range. Besseres Golfen erfordert permanentes Training.

Für die Auswahl des richtigen Golfunterrichts sollten Sie diese Empfehlungen beherzigen:

Sympathie für den Golf-Pro
Beim Unterricht für Golfer ist es wie wie bei jeder anderen Schule. Wenn der Golflehrer sympathisch den Stoff vermittelt, stellt sich der Lernerfolg viel schneller ein. Daher ist es durchaus von Vorteil, sich im Vorfeld mit den in Frage kommenden Lehrern zu besprechen oder aber einmal ein Training zu inspizieren, um eine Vorstellung zu erhalten, wie das Golftraining von statten geht.

Das passende Unterrichtsangebot
Die Bewertung der eigenen Schwachstellen hilft, den richtigen Golflehrer zu bestimmen. Auf dem Golfplatz wird einem Golfspieler schnell deutlich, ob man die Fairways all zuoft nicht trifft und welche Art von Fehlschlägen dafür wahrscheinlich verantwortlich zumachen sind. Diese Fehlschwünge lassen sich häufig nicht mit einer Golfstunde entfernen. Eine Stunde auf der Driving Range sollte in der Regel völlig ausreichen, um eigene Schwungprobleme aufzudecken, die mit einem passenden Golfkurs korrigiert werden können. Folgende Golfkurse bietet eine Golfschule in der Regel:

  • Anfängerkurse
  • DGV Platzreife
  • Schnupperkurse
  • Golfkurse zur Verbesserung des Handicaps
  • Schläge aus Speziallagen
  • Turniervorbereitungskurse
  • Kurzes Spiel
  • Eisenschläge
  • Driver-Golfkurse
  • Pichting & Chipping
  • Bunkerschläge
  • Putten
Durch einen Kurs an einer Golfschule erlernen Sie den Golfsport in unterschiedlichen Varianten und in vielen Kursen. Wie man oben erkennt werden hierfür mannigfaltige Varianten von Golfkursen angeboten. Jeder Golfspieler sollte sich ohne Probleme seinen idealen Kurs auswählen können.

Golfkurs Stuttgart

Golflehrer finden in Stuttgart und Umland

Die Gelegenheit an seiner Golftechnik zu pfeilen erhält man im Raum Stuttgart auf sehr vielen Anlagen. Die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg Stuttgart verfügt über eine sehr große Zahl an Golfclubs oder bietet Anlagen in kurzer Distanz.

Grundsätzlich kann man Golfstunden bzw. Golftraining auf den allermeisten Golfanlagen in Deutschland absolvieren. Man entdeckt nur wenige Anlagen, die über keine Driving Range verfügen. Darüber hinaus gibt es Range-Anlagen, die keinen eigenen Golfplatz haben und nur eine Übungsanlage zur Verfügung stellen. Diese Einrichtungen existieren vor allem in Großstädten, weil eine Anlage mit Abschlagplätzen nicht viel Fläche verlangt und der ist innerhalb von Städten bekanntlich selten und kostspielig.

Bei den folgenden genannten Plätzen gibt es wenigstens 1 Golflehrer bzw. Golf-Pro, bei dem jedermann Kurse im Angebot findet. Es ist gewiß nicht einfach, für diese Anlagen eine deutliche Empfehlung auszusprechen, weil das zu lernende in der Regel von der PGA-Methodik charakterisiert ist.

Liste der Golfclubs von Stuttgart

Sortiert von Nord nach Süd:

Golfclub Neckartal e.V.
Aldinger Str. 975, 70806 Kornwestheim

Golfclub Schloss Monrepos AG
Monrepos 26, 71634 Ludwigsburg

Golfclub Schloß Nippenburg
Nippenburg 21, 71701 Schwieberdingen

Stuttgarter Golf-Club Solitude
Schloßfeld Obermönsheim, 71297 Mönsheim

Golf- und Landclub Haghof e.V.
Hagehof 6, 73553 Alfdorf-Haghof

Golfclub Kirchheim-Wendlingen
Schulerberg 1, 73230 Kirchheim unter Teck

Golfclub Schönbuch
Schaichhof, 71088 Holzgerlingen

Golf Club Hammetweil
Hammetweil 10, 72654 Neckartenzlingen

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Darauf sollte man achten:
Kopf und Drehachse

Die Drehachse beim Golfschwung ist nicht die Körperachse entlang der Wirbel, sondern geht unterhalb des Halses durch den Körper. Einer der heftigsten Fehler beim Golfschwung ist es den Höhenabstand des Kopfes während des Golfschwunges zu verändern. Wer seinen Kopf vorm Treffen des Balls hoch nimmt, wird unter Umständen über den Golfball schlagen, wer sich abwärts bewegt, wird tendentiell eher den Rasen umgraben.

Das sichere Halten der Kopfposition und somit genauso der Drehachse ist darum der Erfolgsschlüssel. Benutzen Sie idealer Weise einen großen Spiegel, um ihren Bewegungsablauf präzise zu kontrollieren. Die Wirbelsäule ist nach gängiger Meinung ihre Drehachse. Vom Steiß bis zu den Schultern sollte diese weitestgehend gerade sein. Einen runden Rücken zu machen, um so dem Ball mit dem Kopf näher zu sein, wird nicht frei schwingen können. Achten Sie wirklich unbedingt auf einen geraden Rücken ohne Buckel. Das macht auch optisch Eindruck.


Interessante Empfehlungen

Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Golfschwung - golf-for-business.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training




Wichtige Phasen des Golfschwungs

Golfkurs

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel