Die Mike Austin Methode

Nicht wenigen vermeintlichen Golfexperten unbekannt, steht Mike Austin doch für den weitesten Schlag, der bislang bei einem PGA-Turnier erreicht wurde. Die Länge von 471 Metern sind für viel kaum nahvollziehbar, wurde aber durch Mitspieler und das Guiness Buch der Weltrekorde begutachtet und jahrelang im Buch aufgeführt. Über so lange Zeit wird so ein Eintrag langweilig und daher in der Zwischenzeit entfernt.

Michael Hoke "Mike" Austin wurde am 17. Februar 1910 auf der britischen Insel Guernsey geboren. Er verstarb am 23. November 2005 im Norden von LA. Mike Austin war allein ein Golfspieler, sondern auch Spezialiste für Kinesiologie, der den Golfschwung wissenschaftlich untersuchte und perfektionierte. Er hält seit dem Jahre 1974 den Weltrekord für den längsten Abschlag, der jemals bei einem PGA-Turnier gespielt wurde, mit einer Weite von 471 Metern. Er spielte seinen Weltrekord im Alter von 64 Jahren, was diese Leistung noch sensationeller macht. Außerdem benutzte er für diesen Abschlag einen Persimmon-Driver mit Stahlschaft von 43,5 Zoll Länge. Klingt nicht wie das ideale Gerät für einen solchen Abschlag.

Basierend auf seinem Rekord und den vielen weiteren Titeln bei Longdrive-Wettbewerben ist Mike Austin heute immer noch ein Begriff unter Fachleuten und seine Golftechnik im Zentrum zahlreicher Diskussionen.

Austin hat den Golfschwung schon vor mehr als 50 Jahren physiologisch und physikalisch erschöpfend dargestellt. Dieses Werk, das eine präzise Beschreibung sämtlicher Gelenk- und Muskelaktionen beinhaltet, ist eine der wenigen Referenzmodelle für den kompletten Schwung. Mehrere Schüler von Mike Austin haben es sich zur Aufgabe gemacht, Austin's Schungkonzept zu lehren und damit nicht untergehen zu lassen. Allerdings muss man auch festhalten, dass sich der Golfschwung von Mike Austin zu keiner Zeit wirklich durchgesetzt hat. Die PGA unterrichtet diese Methode nicht.

Die als "Mike Austin Golfschwung" bekannte Golfschwungtechnik wird heute nur von einer kleinen Anzahl von Golflehrern unterrichtet. Das hat seinen Grund, dass Mike Austin seine Geheimnnisse nicht jedem weitergegeben hat. Allerdings hat auch kaum jemand seinen Schwung und warum seine Art den Schläger zu schwingen so viel effizienter ist, je verstanden.

Die 3 Professionals, die Mike Austins Schwung lehren und eine enorme Zeit von mehr als zwanzig Jahren mit Mike Austin verbrachten, sind:

Mike Dunaway in Arkansas (verstorben 2014)
Walter "Smiley" Jones in Oregon/California
Daniel Robert Shauger in California (verstorben 2014)

Andere Golf-Pros, die Mike Austin trafen, mit ihm gearbeitet haben, zumindest aber heute noch seinen Golfschwung lehren sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Jaacob Bowden in New York (Schüler von Dan Shauger)
Ulf Brügmann in Deutschland (ausgebildet von Dan Shauger)
Betsy Cullen (ehemalige LPGA TOUR Gewinnerin) in Houston, Texas
John Marshall in Atlanta (Schüler von Dan Shauger)
Steve Pratt in Kalifornien (bekam als Jugendlicher Unterricht von Mike Austin)
Olivier Schmitt in Luxemburg (ausgebildet von Dan Shauger)
Deb Vangellow in Sugarland, Texas
William Wetere in Neuseeland (Schüler von Dan Shauger)


Mike Austin Golfschwung

Der Golfschwung in der Übersicht

Allein in Deutschland arbeiten annähernd 1275 Diplom-Golftrainer. Über die Welt verteilt sollten es über hunderttausend Golflehrer sein. Diese sind allerdings durch die jeweilige PGA ihres Landes geschult und auf eine grundlegende Linie gedrillt, trotzdem ist der Unterricht nicht bei allen identisch. Auch das was trainiert wird, ist nicht immer gleich. Verschiedene Golflehrer vor allem in Amerika tun sich immer wieder mit neuen Ideen und Schwungmodellen hervor. Manche verpassen dem neu erdachten Golfschwung einen hippen Begriff. Alle eint das Ziel, hiermit so viel Honorar wie möglich zu scheffeln.

60 Mio. Amateurgolfer schwingen den Golfschläger insgesamt auf der Welt. Die meisten haben so ihre Schwierigkeiten mit dem Schlagen des Golfballes. Glücklich und zufrieden mit ihrem Golfschwung ist nur eine sehr kleine Anzahl. Gerade einmal circa 3% der Amateurgolfer in Deutschland sind Single-Handicapper und nicht einmal von diesen Golfspielern haben alle einen korrekten Schwung. Dagegen haben ca. 30% der Golfer in Deutschland eine Spielvorgabe von mehr als 36. Für Golftrainer gibt es also im Grunde eine Menge zu tun.

Wenn es ein Golf-Pro dann außerdem erreicht, sich einen Namen zu machen und mit aktuellen Golfschwungvorschlägen Bücher und Videos zu vermarkten, hat er schnell ausgesorgt. Ob bei all den Golfschwungtheorien schlussendlich die Schüler besser werden, muss unglücklicherweise verneint werden. Sehr viele der selbsternannten Golfschwung-Gelehrten machen die Golftechnik überraschender Weise kompliziert oder verlangen eine Mobilität, die Sportmedizinern in den Wahnsinn teriben lassen.

Dass wir hier manche Golfschwung-Varianten und -Theorien aufführen, dient allein der Information und soll nun nicht heißen, dass Sie sich mit jeder dieser Vorschlägen auseinandersetzen müssen oder gar etwas hiervon übernehmen sollten. Auch die christliche Kirche spricht von den Geboten Gottes, setzt sich aber auch mit der Sünde auseinander. Möglicherweise sehen Sie aber auch an verschiedenen der folgenden Golfschwung-Möglichkeiten, wie man es besser nicht machen sollte. Wenn Sie erst einmal alles Falsche eliminiert haben, bleibt am Ende u.U. auch bei Ihnen der richtige Golfschwung übrig.

Die Golfschwung-Abwandlungen muss man hier nennen:

  • Moe Norman Swing
  • Ben Hogan Swing
  • Stack & Tilt
  • One Plane Swing
  • Two Plane Swing
  • The Swing Machine
  • Rotary Swing
  • Peak Performance Swing
Nüchtern betrachtet konnte uns nicht eine dieser genannten Versionen komplett glücklich machen. Jeder dieser Techniken hatte Nachvollziehbares, aber eben auch fragwürdige Aspekte. Richtig empfehlensert fanden wir nur den Golfschwung von Mike Austin. Es gibt aber nicht sehr viele Golfprofessionals, die diese Golftechnik ausbilden können. Weitere Infos zur Person Mike Austin bieten wir hier.

Golferparadies in Niedersachsen und Bremen

Die Möglichkeit an seinem Golfschwung zu arbeiten bekommt man in Niedersachsen und Bremen auf etlichen Anlagen. Das Bundesland südlich von Hamburg sowie Bremen verfügen über eine reichliche Liste an Plätze.

Prinzipiell kann man Golfstunden und Golftraining auf so gut wie allen Golfanlagen in Deutschland erhalten. Man findet nur wenige Anlagen, die nicht über eine Übungsanlage (Range) verfügen. Desweiteren gibt es Anlagen, die keinen eigenen Golfplatz haben und nur eine Driving Range haben. Solche Golfangebote existieren vor allem in großen Metropolen, weil eine Anlage mit Abschlagplätzen nur wenig Fläche benötigt und dieser ist in Städten nun einmal selten und kostspielig.

Niedersachsen profitiert von dem Umstand, dass genau drei Ballungsräume in oder am Rand des Bundeslandes mit Golfplätzen zu versorgen sind. Fernab dieser Städte findet man deutlich weniger Golfplätze.

Auf den anschließend hier von uns gelisteten Golfplätzen existiert mindestens 1 Golflehrer bzw. Pro, bei dem jedermann Golfstunden reservieren kann. Es ist letztlich schwer, hierbei eine verlässliche Empfehlung auszusprechen, weil der Unterricht vor allem von der PGA-Schule charakterisiert ist.

Aufzählung der Golfplätze in Niedersachsen

Sortiert nach Beliebtheit:

Hamburger LGC Hittfeld
Am Golfplatz 24, 21218 Seevetal

Artland GC
Zum Golfplatz 23, 49577 Ankum

GC Ostfriesland
Fliederstraße 5, 26639 Wiesmoor-Hinrichsfehn

GC Gleidingen
Am Golfplatz 1, 30880 Laatzen/Gleidingen

GC Wilhelmshaven-Friesland
Mennhausen 5, 26419 Schortens/Accum

GCC am Hockenberg
Am Hockenberg 100, D-21218 Seevetal

GC Insel Langeoog
Flughafenstraße 2, 26465 Langeoog

GC Herzogstadt Celle
Beukenbusch 1, 29229 Celle-Garssen

GC Emstal
Beversundern 3, 49808 Lingen-Altenlingen

Golfanlage Green Eagle
Radbrucher Straße 200, 21423 Winsen/Luhe

GC Hardenberg
Gut Levershausen, 37154 Northeim

Castanea Resort Adendorf
Moorchaussee 3, 21365 Adendorf

Golfpark Steinhuder Meer
Vor der Mühle 20, 31535 Neustadt

GC Thülsfelder Talsperre
Mühlenweg 9, 49696 Molbergen OT Resthausen

GC Wümme
Hof Emmen/Westerholz, 27383 Scheeßel-Westerholz

GC Königshof Sittensen
Alpershausener Weg 60, 27419 Sittensen

GC Am Harrl
Am Bruch 16, 31707 Bad Eilsen/Bückeburg-OT Luhden

GC St. Dionys
Widukindweg, 21357 St. Dionys

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Darauf sollte man achten:
Kopf und Drehachse

Die Drehachse beim Golfschwung ist nicht die Körperachse entlang der Wirbel, sondern geht unterhalb des Halses durch den Körper. Einer der heftigsten Fehler beim Golfschwung ist es den Höhenabstand des Kopfes während des Golfschwunges zu verändern. Wer seinen Kopf vorm Treffen des Balls hoch nimmt, wird unter Umständen über den Golfball schlagen, wer sich abwärts bewegt, wird tendentiell eher den Rasen umgraben.

Das sichere Halten der Kopfposition und somit genauso der Drehachse ist darum der Erfolgsschlüssel. Benutzen Sie idealer Weise einen großen Spiegel, um ihren Bewegungsablauf präzise zu kontrollieren. Die Wirbelsäule ist nach gängiger Meinung ihre Drehachse. Vom Steiß bis zu den Schultern sollte diese weitestgehend gerade sein. Einen runden Rücken zu machen, um so dem Ball mit dem Kopf näher zu sein, wird nicht frei schwingen können. Achten Sie wirklich unbedingt auf einen geraden Rücken ohne Buckel. Das macht auch optisch Eindruck.


Besondere Empfehlungen

Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Golfschwung - golf-for-business.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training




Das ist wichtig

Mike Austin

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel