Die Mike Austin Schwungtechnik

Nicht wenigen vermeintlichen Golfexperten bisher unbekannt, steht Mike Austin doch für den längsten Abschlag, der bislang bei einem PGA-Golfturnier erreicht wurde. Die Entfernung von 471 Metern sind für die meisten nicht zu erklären, wurde aber durch Augenzeugen und das Guiness Buch der Weltrekorde bestätigt und über Jahre geführt. Über so lange Zeit wird so ein Eintrag unattraktiv und deswegen mittlerweile nicht mehr geführt.

Michael Hoke "Mike" Austin wurde am 17. Februar 1910 auf der Kanalinsel Guernsey geboren. Er starb am 23. November 2005 im Norden von LA. Mike Austin war allein ein Teaching-Golfpro, sondern auch Fachmann für Kinesiologie, der den Golfschwung wissenschaftlich durchleuchte und perfektionierte. Er hält seit 1974 den Weltrekord für den längsten Abschlag, der jemals während eines PGA-Profiturniers geschlagen wurde, mit einer Distanz von 471 Metern. Er erzielte diesen Rekord im Alter von 64 Jahren, was diese Leistung noch gewaltiger macht. Zudem spielte er für diesen Abschlag einen Persimmon-Driver mit Stahlschaft von 43,5 Zoll Länge. Klingt nicht wie das bestmögliche Gerät für einen solchen Abschlag.

Basierend auf seinem Rekord und den zahllosen anderen Titeln bei Longdrive-Wettbewerben ist Mike Austin aktuell immer noch ein Begriff unter Kennern und seine Schwungtechnik im Zentrum zahlreicher Diskussionen.

Mike Austin hat die Golftechnik bereits vor mehr als 50 Jahren physiologisch und physikalisch lückenlos beschrieben. Seine Arbeit, die eine exakte Beschreibung jeglicher Gelenk- und Muskelaktionen enthält, gilt als eines der Referenzmodelle für den kompletten Schwung. Mehrere Schüler von Mike Austin haben es sich zur Mission gemacht, dessen Konzept zu lehren und auf diese Weise nicht untergehen zu lassen. Allerdings muss man auch erwähnen, dass sich der Schwung von Mike Austin zu keiner Zeit wirklich durchgesetzt hat. Die PGA unterrichtet das nicht.

Die als "Mike Austin Methode" bekannte Golfschwungtechnik wird gegenwärtig nur von einer geringen Anzahl von Golflehrern angewendet. Das hat seine Ursache darin, dass Mike Austin seine Schwungkenntnisse nicht jedem erzählt hat. Allerdings hat auch kaum jemand seinen Golfschwung und warum seine Weise den Goflschläger zu schwingen so viel effektiver ist, je begreifen können.

Die drei Professionals, die Mike Austins Schwung unterrichten und eine lange Zeit von über zwanzig Jahren mit Mike Austin verbrachten, sind:

Mike Dunaway in Arkansas (verstorben 2014)
Walter "Smiley" Jones in Oregon/California
Daniel Robert Shauger in California (verstorben 2014)

Andere Golfer, die Mike Austin trafen, mit ihm gearbeitet haben, zumindest aber aktuell noch seinen Golfschwung unterrichten sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Jaacob Bowden in New York (Schüler von Dan Shauger)
Ulf Brügmann in Deutschland (Schüler von Dan Shauger)
Betsy Cullen (ehemalige LPGA TOUR Gewinnerin) in Houston, Texas
John Marshall in Atlanta (Schüler von Dan Shauger)
Steve Pratt in Kalifornien (bekam als Jugendlicher Unterricht von Mike Austin)
Olivier Schmitt in Luxemburg (ausgebildet von Dan Shauger)
Deb Vangellow in Sugarland, Texas
William Wetere in Neuseeland (ausgebildet von Dan Shauger)


Mike Austin Golflehrer

Golflehrer sind nicht alle gleich

Als Golflehrer seinen Unterhalt zu verdienen scheint für einige ein toller Beruf zu sein. Der Golflehrer bewegt sich sehr viel draußen an der frischen Luft und geht dabei seiner liebsten Beschäftigung nach. Während seinerTätigkeit veranschaulicht und erklärt er Leuten, wie die Golfbewegung am leichtesten geht - und dafür wird auch noch vergütet. Ein Golflehrer, des Öfteren auch Teaching Professional oder kurz Pro genannt, durchläuft eine längere Ausbildung. Und selbstredend findet man auch das weibliche Pendant im Golfsport, die Golflehrerin oder Proette.

Die Aufgabe des Golflehrers klingt zunächst einfach: Sie lehren sowohl Neu-Golfer als auch erfahrenere Golfer, wie sie einen kleinen Ball gut treffen, ihn über große Distanzen schlagen und mit möglichst wenig Schlägen über die 18 Spielbahnen eines traditionellen Golfturnierplatzes gelangen.

Aber bis ein Schüler per Einzelkursus oder in einer Gruppe beim Unterricht voran kommt, vergehen durchaus etliche Tage wenn nicht sogar Monate. So dürfen Golflehrer ihren Golfschülern mit viel Verständnis und Versiertheit vermitteln, welche Bewegungen ein großartiger Golfschwung erfordert und welche weitere Schwungbewegungen das Spiel aus schwierigen Lagen verlangt.

Jeder Golfspieler bewegt sich unterschiedlich. So spielt ein älterer Herr eben eingeschränkter als eine junge Frau. Alter, zuvor betriebene Sportarten, Geschlecht, Beweglichkeit und letztlich auch das Talent haben Einfluss auf die Entwicklungsfähigkeit und sollten vom Golflehrer beachtet werden. Das erfordert Einfühlungsvermögen und Vielfalt beim Unterricht.

Ein Golflehrer ist normalerweise für Golfschüler aller Art verantwortlich, d.h., dass er etliche Golfkurse abhalten sollte. Das könnten sein:

  • Anfängerkurse
  • Schnupperkurse
  • DGV Platzreife
  • Golfkurse zur Verbesserung des Handicaps
  • Turniervorbereitungskurse
  • Schläge aus Speziallagen
  • Driver-Golfkurse
  • Eisenschläge
  • Kurzes Spiel
  • Bunkerschläge
  • Putten
  • Pichting & Chipping
Ein besonders guter Golflehrer hilft seinem Schützling natürlich bei der Anpassung der Ausrüstung, weil er weiß, dass nur gefittete Schläger ein optimales Golfspiel gewähren. Nützlich sind zudem Übungen für das Aufwärmen vor einem Golfkurs oder einer Golfrunde.

Es gibt nur wenig gute Golflehrer für leistungsorientierte Golfspieler

Wer sein bestmögliches Golf spielen möchte, sucht einen versierten Golflehrer, der die Ausbildung hat, einen Golfer auch zu einem erfolgreichen Turnierspieler zu machen. Heute hilft es keinesfalls, wenn der Golflehrer in der Trainerstunde nach den klassischen Lehrverfahren arbeitet. Entscheidend ist vielmehr, neben dem Golfschwung auch Fitnessübungen und MentalcoachingFitness- und Mentalübungen einzubeziehen.

Da sich vor allem beim Golf sehr viel im Kopf abspielt, muss vom Golflehrer beim Single-Handicapper hier ein wichtiges Augenmerk drauf gelegt werden. Nur dann kann der ehrgeizigere Golfer die erprobte Golftechnik auch auf dem Platz einsetzen und das gewünschte Golf spielen.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Nich all zu leicht wird die Entscheidung für einen Golflehrer, weil sich jeder "Golflehrer" präsentieren und einen Golfkurs anbieten kann. Die Berufsbezeichnung Golflehrer setzt keine staatlich vorgeschriebene Ausbildung voraus. Wer allerdings in einem deutschen Golfclub Unterricht betreibt, hat oftmals eine ordentliche Ausbildung bei der Professional Golfers Association (PGA) oder der German Golf Teachers Federation (GGTF) genossen. Es existieren aber auch noch weitere Ausbildungsangebote, um als guter Golflehrer zu arbeiten. Zu nennen ist hierbei die kleine Gemeinde von Golflehrern der Mike-Austin-Methode. Als einer, wenn nicht sogar der größte Ballstriker in der Geschichte des Sports hat Mike Austin im Alter von 64 Jahren einen Abschlag 471 Meter weit geschlagen. Der längste Drive, der jemals bei einem PGA-Profiturnier erzielt wurde. Mike Austin gelang dies durch seine nie wieder erreichte Schwungtechnik. Dieses spezielle Wissen um den Golfschwung haben nur einige Golflehrer. Hier erfahren Sie mehr über den Mike Austin Golfschwung.

Golfspielen in Hessen

Die Gelegenheit an seiner Schwungtechnik beim Golf zu arbeiten erhält man in Hessen auf etlichen Golfplätzen. Das Bundesland in der Mitte Deutschlands führt eine große Liste an Golfplätzen.

Grundsätzlich kann jeder Golfstunden bzw. Golftraining auf den allermeisten Golfanlagen in Deutschland erhalten. Man entdeckt nur wenige Anlagen, die über keine eigene Übungsanlage (Range) verfügen. Zudem gibt es Anlagen, die keinen eigenen Golfplatz haben und nur einen Übungsbereich zur Verfügung stellen. Diese Einrichtungen findet man vor allem in großen Metropolen, weil eine Range nicht viel Raum erfordert und der ist in Städten nun einmal rar und teuer.

Hessen wird begünstigt von dem Umstand, dass genau 2 Ballungsräume sich gegenüber stehen. Um den Main herum existieren daher zahlreiche Golfplätze. Fernab der Großstädte existieren weit weniger Golfanlagen.

Bei den unten aufgezählten Golfplätzen finden Sie mindestens 1 Golflehrer beziehungsweise Pro, bei dem man Kurse buchen darf. Es ist aber nicht einfach, hier eine klare Empfehlung zu geben, weil das Gelehrte zumeist von der PGA-Schule charakterisiert ist.

Aufzählung der Golfclubs von Hessen

Sortiert nach Beliebtheit:

GC Dillenburg
Auf dem Altscheid, 35687 Dillenburg

GLC Kronberg
Schloß Friedrichshof, 61476 Kronberg/Taunus

Golfplatz Altenstadt
Oppelshäuser Weg 5, 63674 Altenstadt

GC Hanau-Wilhelmsbad
Franz-Ludwig-von-Cancrin-Weg 1 a, 63454 Hanau

GC Schloss Braunfels
Homburger Hof, 35619 Braunfels/Lahn

Golfpark Schlossgut Sickendorf
Hofstraße 9-11, 36341 Lauterbach/Sickendorf

GC Main-Taunus
Lange Seegewann 2, 65205 Wiesbaden-Delkenheim

Golf- und Landclub Bad Arolsen
Zum Wiggenberg 33, 34454 Bad Arolsen

GC Waldeck am Edersee
Domänenweg 12, 34513 Waldeck

GC Biblis-Wattenheim
Golfparkallee 2, 68647 Biblis-Wattenheim

GC Hofgut Praforst
Dr.-Detlev-Rudelsdorff-Allee 3, 36088 Hünfeld

Attighof Golf & Country Club
Attighof 1, 35647 Waldsolms-Brandoberndorf

Golf Club Bad Nauheim
Nördlicher Park 21, 61231 Bad Nauheim

Golfpark Trages
Hofgut Trages, 63579 Freigericht

Golfclub Georgenthal
Georgenthal 1, 65329 Hohenstein

Licher GC
Golfplatz Kolnhausen, 35423 Lich

KurhessischerGC Oberaula
Am Golfplatz, 36280 Oberaula/Hausen

GC Bachgrund
Im Bachgrund 1, 64572 Worfelden

GC Hof Hausen vor der Sonne
Reifenberger Straße, D-65719 Hofheim am Taunus

Golfpark Rosenhof
Rosenhof, 63843 Niedernberg

GC Winnerod
Parkstraße 22, 35447 Reiskirchen

GC Mannheim Viernheim
Alte Mannheimer Straße 5, 68519 Viernheim

KiawahGC Landgut Hof Hayna
Landgut Hof Hayna, 64560 Riedstadt-Leeheim

GC Gernsheim Hof Gräbenbruch
Golfparkallee 1, 64579 Gernsheim-Allmendfeld

GC Taunus Weilrod
Merzhäuser Straße, 61276 Weilrod

ZimmernerGC
Darmstädter Straße 111, 64846 Groß-Zimmern

Bad Vilbeler Golfclub Lindenhof
Lehnfurther Weg 1, 61118 Bad Vilbel-Dortelweil

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Wichtig beim Golf:
Kopfstabil für eine saubere Drehachse

Die Drehachse beim Golfen ist nicht die Wirbelsäule, sondern geht unterhalb des Kopfes durch den Körper. Einer der ärgsten Fehler beim Golfschwung ist es den Höhenabstand des Kopfes im Laufe des Schwunges zu verändern. Wer seinen Kopf vorm Treffen des Balls hoch nimmt, wird unter Umständen über den Ball schlagen, wer sich mit dem Kopf abwärts bewegt, wird mit großer Sicherheit ein Schnitzel aus dem Boden herausschlagen.

Das sichere Halten der Kopfposition und damit genauso der Drehachse ist deshalb der das Erfolgsgeheimnis für einen guten Schwung. Suchen Sie sich idealer Weise einen großen Spiegel, um ihren Bewegungsablauf genau zu überprüfen. Die Wirbelsäule ist nach gängiger Meinung ihre Drehachse. Vom Becken bis zu den Schultern sollte diese nach Möglichkeit gerade sein. Einen runden Rücken zu machen, um so dem Golfball mit dem Kopf etwas näher zu kommen, hat schon verloren. Achten Sie wirklich jedesmal auf einen geraden Rücken ohne Buckel. Das mach optisch auch einen besseren Eindruck.


Interessante Empfehlungen

Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Golfschwung - golf-for-business.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training




Darum geht es ganz besonders

Mike Austin

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel