Trolley

Weil ein Golfbag neben dem Golfschlägersatz auch jede Menge anderer Golfutensilien wie Golfhandschuhe, Golfbälle, Tees Regenkleidung, Getränke, Verpflegung etc. enthalten muss, fällt das Schultern besonders betagten Golfern und Frauen verständlicher Weise schwer. Zur Vereinfachung kann man deshalb die Golftasche auf einemsog. Trolley aufspannen. Für dieses Gestell mit 2 oder 3 Rädern sind aber auch noch andere Bezeichnungen üblich:

  • Cart
  • Trolley
  • Caddiewagen
Mit Cart wird aber zum Beispiel auch das Elektro-Auto für 2 bis 4 Spieler bezeichnet, mit dem man über den Platz fahren kann. Um Doppeldeutigkeiten zu verhindern, sollte man sich darauf einigen, dass Trolley sicher die beste Titulierung für den rollbaren Untersatz eines Golfbags ist.

Ein Golftrolley verfügt in der Regel über eine Regenschirmhalterung und eine Befestigung für Scorekarten (Scorekarte = Karte, um darauf die Resultate der einzelnen Löcher und das Gesamtresultat zu vermerken).

Trolley-Versionen

Aktuell gibt es eine Vielzahl von Trolley-Versionen. Man differenziert generell: Zur 1. Kategorie zählen günstige meistens zweirädrige Trolleys, die man üblicherweise hinter sich her zieht. Zusätzlich existieren 3-Rad-Trolleys, die man üblicherweise vor sich her schiebt. Letztgenannte erfreuen sich heute immer stärkerer Beliebtheit.
Die 2. wichtige Kategorie sind motorbetriebene Trolleys, die zusätzlich mit Akku und Motorantrieb ausgestattet sind.

Golftrolley Einkaufstipps

Nachdem die Produktauswahl noch vor nicht all zu langer Zeit eher dürftig war und vorrangig der Anschaffungspreis das Hauptkriterium darstellte, existieren heutzutage Golftrolleys in allen möglichen Ausführungen. Selbst wenn das Design eine ständig größere Rolle spielt, sollten man beim Kauf vor allem auf die folgenden Merkmale achten:

  • bruch- und biegefeste Materialien
  • lange Haltbarkeit
  • Einfacher gfahrloser Aufbau
  • Zusammengeklappt mit geringen Abmessungen
  • Hohe Stabilität, falls ein größeres Golfbag zu transportieren ist
  • Bei Elektro-Trolleys die Laufdauer des Akkus


Trolley

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Der richtige Bewegungsablauf beim Golf

Viele Anfänger glauben, vor allem dann optimal zu schlagen, wenn sie mächtig weit ausholen und dabei nach Möglichkeit viele Gelenke und Muskeln einbeziehen. Dummer Weise ist es exakt anders. Wer zu extrem ausholt und parallel dabei sogar den linken Arm (beim Rechtshänder) nicht gestreckt lässt wird kürzen sein. Hohe Schlägerkopf-Geschwindigkeiten bekommt man nicht mit Muskelkraft, sondern immer nur mit kontrolliert kurzen Bewegungen, dem Verwenden von Hebelkräften und Fliehkräften. Selbst die schnell-kräftigsten Profigolfer kommen an das exorbitante Beschleunigungspotential durch physialische Kräfte nicht heran. Warum hat man denn den Dreschflegel erfunden, wenn man durch Muskelkraft zum identischen Ergebnis kommen würde?


Spezielle Surf-Empfehlungen

Golfschwung - golf-for-business.de
Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu




Wichtige Faktoren des Golfschwungs

Trolley

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel