Der optimale Golfkurs für Spieler sämtlicher Art

Für einen Golfkurs gibt es keine sinnvoller Alternative. Kaum ein Sport solch einen komplizierten Bewegungsablauf wie das Golfen. Ohne die Hilfe von einem Lehrer werden Neu-Golfer sich wahrscheinlich nur falsche Bewegungen in Ihr Spiel einbauen, die das Spielvermögen falsch statt schöner werden lassen. Ja selbst Profigolfer trainieren regelmäßig mit ihrem Trainer zwischen den Turnieren. Erfolgreiches Golfen erfordert dauerhafttes Üben.

Für die Bestimmung des passenden Kurses haben wir ein paar Empfehlungen zusammengestellt:

Sympathie für den Golf-Pro
Beim Kurs für Golfer verhält es sich wie zu Schulzeiten in der Kindheit. Wenn der Lehrer ein umgängliches Wesen hat, nimmt man den Lernstoff viel besser und schneller auf. Daher erscheint es in der Tat zweckmäßig, sich vorher mit den in Frage kommenden Kursleitern zu besprechen oder wenigstens einmal eine Unterrichtsstunde zu beobachten, um eine Vorahnung zu bekommen, wie das Golftraining von statten geht.

Das beste Unterrichtsziel
Die Bewertung der individuellen Schwungfehler hilft, den bestmöglichen Kurs auszuwählen. Auf dem Golfplatz wird dem Golfer für gewöhnlich schnell bewußt, ob man die Fairways oft verpasst und welche Kurven dafür verantwortlich sind. Derlei Fehlschläge lassen sich meistens nicht in 45 Minuten beseitigen. ein ppar Schläge auf der Driving Range sollte genug sein, um eigene Fehler zu erkennen, die mit einem passenden Golfunterricht eliminiert werden können. Folgende Kurse offeriert ein Golflehrer in jedem Fall:

  • DGV Platzreife
  • Anfängerkurse
  • Schnupperkurse
  • Schläge aus Speziallagen
  • Turniervorbereitungskurse
  • Golfkurse zur Verbesserung des Handicaps
  • Eisenschläge
  • Driver-Golfkurse
  • Kurzes Spiel
  • Putten
  • Bunkerschläge
  • Pichting & Chipping
Durch Unterrichtsstunden an der Golfschule erlernen Sie die Schwungtechniken in diversen Ausprägungen und in zahlreichen Kursen. Wie man oben erfahren kann werden hierzu diverse Versionen an Golfkursen offeriert. Jeder Golfer sollte sich folglich seinen besten Golfkurs auswählen können.

Golfkurs Köln

Viele Golfplätze in Köln und Umfeld

Die Möglichkeit an seiner Golftechnik zu arbeiten bekommt man im Großraum Köln auf zahlreichen Golfplätzen. Die Metropole Köln führt eine üppige Liste an Golfanlagen oder bietet Golfanlagen in kurzer Distanz.

Im Grunde kann jeder Golfstunden und Golftraining auf den allermeisten Golfanlagen in Deutschland durchführen. Es existieren nur wenige Anlagen, die über keine eigene Driving Range verfügen. Darüber hinaus gibt es Range-Anlagen, die keinen eigenen Platz haben und nur eine Driving Range haben. Solche Golfangebote existieren in erster Linie in großen Metropolen, weil eine Anlage mit Abschlagplätzen nicht viel Platz benötigt und dieser ist innerhalb von Städten bekanntlich rar und teuer.

Bei den nachfolgend genannten Golfanlagen arbeitet mindestens 1 Golflehrer bzw. Pro, bei dem jedermann Golfkurse erhalten kann. Es ist letztlich schwer, für diese Region eine klare Empfehlung zu geben, weil das Gelehrte in erster Linie von der PGA-Lehre geprägt ist.

Auflistung der Kölner Golfplätze

Sortiert nach Beliebtheit:

Kölner Golfclub
Freimersdorfer Weg, 50859 Köln

Golfplatz 2, 51429 Bergisch Gladbach

GC Gut Lärchenhof
Hahnenstraße 1, 50259 Pulheim

GCC Velderhof
Velderhof, 50259 Pulheim

GC Leverkusen
Am Hirschfuss 2-4, 51061 Köln

GC Oberberg
Hasseler Straße 2a, 51580 Reichshof

GC Kürten
Johannesberg 13, 51515 Kürten

GC Am Alten Fliess
Am Alten Fliess 66, 50129 Bergheim-Fliesteden

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Das sollte man wissen:
Drehachse und Kopfposition

Die Drehachse beim Golfschwung ist nicht die Körperachse entlang der Wirbel, sondern geht unterhalb des Kopfes durch den Körper. Einer der schlimmsten Fehler beim Golfen ist es aus diesem Grund die Postion des Kopfes im Laufe des Golfschwunges zu varieren. Wer seinen Kopf zu früh hoch nimmt, wird u.U. über den Ball schlagen, wer sich runter bewegt, wird sehr sicher den Golfball fett treffen und dadurch an Weite einbüßen.

Das sichere Halten der Position und damit genauso der Drehachse ist deswegen der Erfolgsschlüssel. Suchen Sie sich idealer Weise einen großen Spiegel, um ihren Golfschwung genau zu überprüfen. Die Wirbelsäule ist nach gängiger Meinung die Drehachse. Vom Steiß bis zum Hals sollte diese nach Möglichkeit gerade sein. Einen runden Rücken zu machen, um auf diesem Weg dem Ball mit dem Kopf etwas näher zu kommen, wird nicht frei schwingen können. Achten Sie wirklich jedesmal auf einen geraden Rücken ohne Buckel. Das macht auch optisch Eindruck.


Hilfreiche Surf-Empfehlungen

Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Golfschwung - golf-for-business.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de




Darauf bitte achten

Golfkurs

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel