Erfolgreicher Golfunterricht eines effektiven Golfschwungs

Wer neu mit dem Golfen beginnt, sollte unbedingt einen Einstiegskurs wählen, den gegenwärtig jeder Golfclub anbietet. Dort lernt man von einem erfahrenen Golflehrer die anspruchsvolle Technik und die diversen Schlagarten von den langen Schlägen, über das Chippen bis hin zur Verwendung des Putters. In der Regel werden solche Anfängerkurse für Gruppen regelmäßig am Wochenende aber auch werktags in den Abendstunden abgehalten. Dies vermindert die Preise im Vergleich zum individuell durchgeführtem Golfunterricht.

Am Abschluss eines Beginnerseminars kommt für gewöhnlich die Platzreifeprüfung. Hierfür wird festgestellt, inwieweit der Beginner auf einem vielversprechenden Niveau golfen kann und inwiefern er mit den Golfregeln und der Etikette umzugehen weiß. Macht der Golfanfänger diese Platzreifeprüfung mit Erfolg, dann erhält er ein Handicap von 54, das er von diesem Zeitpunkt an über Turnieren reduzieren kann.

So gut wie alle Golfanlagen in Deutschland sorgen für zusätzliche vertiefende Unterrichtseinheiten an, die dabei helfen, das Golfspiel weiter zu verbessern und daher auch das Handicap. Eine Alternative zu Gruppenunterricht sind Einzelstunden bei einem Golf-Pro. Dieser Golfunterricht ist natürlich etwas kostspieliger, macht aber Sinn durch den Vorzug, dass sich der Kursleiter intensiver um das Golfspiel seines "Kunden" bemühen kann und sich dadurch in den meisten Fällen ein deutlicherer Erfolg erkennen lässt.

Regelmäßiger Golfunterricht bringt Sie weiter

Am einfachsten kann man Fähigkeiten verbessern, indem man häufig Golfunterricht absolviert, also beispielsweise zweimal pro Monat ein oder zwei Kurse bei einem Golf-Lehrer. Auf diese Weise lässt sich die Gefahr vermindern, dass sich Nachlässigkeiten in den Golfschwung einschleichen, die sich später nur noch mit Mühe wieder beseitigen lassen.

Jeder, der auf einem höheren Niveau Golf spielen möchte, wird einen tunlichst fachkundigen und ideal auf den Schüler zugeschnittenen Golfunterricht buchen. So etwas ist zwar etwas teuerer, rechnet sich aber auf Dauer mit Sicherheit. Auf diesem Weg kommt man zu einer sauberen, stets wiederholbaren Golftechnik, die bewirkt, dass der Golfsport auch tatsächlich Spaß macht.

Golfunterricht Frankfurt

Golftraining in Frankfurt und Umland

Die Möglichkeit an seiner Technik beim Golfen zu pfeilen bietet sich im Umland von Frankfurt auf sehr vielen Golfplätzen. Die größte Stadt des Bundeslandes Hessen beherbergt eine große Anzahl an Golfplätzen oder bietet Anlagen in kurzer Distanz.

Grundsätzlich kann jeder Unterricht bzw. Golftraining auf so gut wie allen Golfanlagen in Deutschland buchen. Man entdeckt nur ganz wenige Anlagen, die nicht über eine Driving Range verfügen. Desweiteren gibt es Anlagen, die keinen eigenen Golfplatz haben und nur einen Übungsbereich zur Verfügung stellen. Diese findet man vor allem in Großstädten, weil eine Driving Range nicht viel Raum erfordert und der ist in Städten bekanntlich selten und äüßerst kostspielig.

Auf den hier aufgezählten Plätzen existiert zumindest ein Golflehrer beziehungsweise Pro, bei dem jedermann Golfunterricht reservieren darf. Es ist aber schwer, für diese Golflehrer eine verlässliche Empfehlung auszusprechen, weil der Golfunterricht fast ausschließlich von der PGA-Methodik dominiert ist.

Aufzählung der Frankfurter Golfclubs

Sortiert nach Beliebtheit:

GLC Kronberg
Schloß Friedrichshof, 61476 Kronberg/Taunus

GC Hanau-Wilhelmsbad
Franz-Ludwig-von-Cancrin-Weg 1 a, 63454 Hanau

GC Main-Taunus
Lange Seegewann 2, 65205 Wiesbaden-Delkenheim

GC Biblis-Wattenheim
Golfparkallee 2, 68647 Biblis-Wattenheim

Golf Club Bad Nauheim
Nördlicher Park 21, 61231 Bad Nauheim

Golfpark Trages
Hofgut Trages, 63579 Freigericht

Golfclub Georgenthal
Georgenthal 1, 65329 Hohenstein

GC Bachgrund
Im Bachgrund 1, 64572 Worfelden

GC Hof Hausen vor der Sonne
Reifenberger Straße, D-65719 Hofheim am Taunus

Golfpark Rosenhof
Rosenhof, 63843 Niedernberg

KiawahGC Landgut Hof Hayna
Landgut Hof Hayna, 64560 Riedstadt-Leeheim

GC Gernsheim Hof Gräbenbruch
Golfparkallee 1, 64579 Gernsheim-Allmendfeld

GC Taunus Weilrod
Merzhäuser Straße, 61276 Weilrod

ZimmernerGC
Darmstädter Straße 111, 64846 Groß-Zimmern

Bad Vilbeler Golfclub Lindenhof
Lehnfurther Weg 1, 61118 Bad Vilbel-Dortelweil

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Der richtige Bewegungsablauf

Viele Neu-Golfer glauben, besonders vortrefflich zu schwingen, wenn sie besonders weit ausholen und dabei maximal viele Muskeln und Gelenke ins Spiel bringen. Erstaunlicherweise ist es exakt anders. Wer zu sehr zurück schwingt und gleichzeitig dazu sogar den linken Arm (beim Rechtshänder) einknickt wird kürzere Bälle schlagen. Hohe Schlägergeschwindigkeiten erreicht man nicht mit Muskelkraft, sondern jedesmal nur mit lockeren Handgelenken, dem Ausnutzen von Hebelwegen und Zentrifugalkräften. Selbst die durchtrainiertesten Pros kommen an das exorbitante Beschleunigungspotential durch die Naturkräfte der Physik nicht heran. Warum hat man denn die Schleuder erfunden, wenn man durch Muskelkraft zum gleichen Resultat kommen würde?


Interessante Empfehlungen

Golfschwung - golf-for-business.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu




Darum geht es ganz besonders

Golfunterricht

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel