Guter Golfunterricht eines wiederholbaren Golfschwungs

Jedermann, der neu mit dem Golf beginnt, sollte am Besten einen Einstiegskurs absolvieren, den fast jede Golfanlage durchführt. Auf diese Weise lernt man von der Pike auf die komplexe Schwungbewegung und die verschiedenartigen Schlagarten von den langen Schlägen, über das Chippen bis hin zur Verwendung des Putters. In der Regel werden solche Schnupperkurse für kleinere Gruppen für gewöhnlich an den Wochenenden aber auch in der Woche zu späteren Tageszeiten offeriert. Dies senkt die Preise im Vergleich zum Golfkurs für einen einzelnen Golfspieler.

Zum Ende eines Beginnerseminars folgt in der Regel die Erlangung der Platzreife. Dabei wird abgefragt, ob der Neu-Golfer auf einem angemessenen Level spielen kann und inwieweit er mit den Regeln und der Etikette sich auskennt. Besteht der Golfbeginner diese Prüfung mit der erforderlichen Mindestleistung, dann erhält er ein Handicap von 54, das er von diesem Moment an über Turnieren verbessern kann.

So gut wie alle Golfplätze in Deutschland gewähren zusätzliche vertiefende Golfunterrichtseinheiten an, die dabei dem Spieler helfen, das eigene Spiel weiter zu optimieren und aus diesem Grunde auch das Handicap. Eine Alternative zu Gruppenunterricht sind Einzelstunden bei einem Golf-Pro. Einzelunterricht ist was nicht verwundert ein wenig kostspieliger, macht aber Sinn durch den Vorzug, dass sich der Lehrer deutlicher um dasSpielvermögen seines Schützlings kümmern kann und sich dadurch in der Regel ein schnellerer Fortschritt erkennen lässt.

Laufender Golfunterricht ist wichtig

Am schnellsten wird man Fähigkeiten verbessern, indem man ständig Golfunterricht nimmt, also z.B. einmal pro Monat ein oder auch 2 Unterrichtsstunden bei einem Golflehrer. So kann man verhindern, dass sich Abweichungen in die Technik bemerkbar machen, die sich alsbald nur noch unter großen Anstrengungen wieder beseitigen lassen.

Jeder Golfer, der auf einem hohen Niveau Golfen möchte, muss einen tunlichst fundierten und an den Schüler angepassten Golfunterricht suchen. Ein solcher ist zwar nicht ganz billig, nutzt mittelfristig hundertprozentig. Auf diese Weise kommt man zu einer akuraten, stets wiederholbaren Schwungechnik, die dafür sorgt, dass der Golfsport auch stets sehr Spaß macht.

Golfunterricht Stuttgart

Golflehrer finden in Stuttgart und Umgebung

Die Möglichkeit an seiner Technik beim Golfen zu arbeiten bietet sich im Großraum Stuttgart auf zahlreichen Golfanlagen. Die größte Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg Stuttgart verfügt über eine ordentliche Zahl an Golfclubs oder bietet Anlagen in kurzer Entfernung.

Prinzipiell kann man Golfuntericht bzw. Golftraining auf so gut wie allen Golfanlagen in Deutschland buchen. Es gibt nur wenige Anlagen, die über keine eigene Driving Range verfügen. Desweiteren gibt es Range-Anlagen, die keinen eigenen Golfplatz haben und nur eine Übungsanlage haben. Solche Anlagen existieren überwiegend in großen Metropolen, weil eine Range nur wenig Platz verlangt und dieser ist innerhalb von Städten bekanntlich rar und kostspielig.

Bei diesen zu findenden Plätzen findet man zumindest ein Golflehrer beziehungsweise Pro, bei dem jeder Golfunterricht belegen kann. Es fällt letztlich nicht leicht, hier eine klare Empfehlung zu geben, weil der Kurs zumeist von der PGA-Methodik dominiert ist.

Übersicht der Golfplätze im Raum Stuttgart

Sortiert von Nord nach Süd:

Golfclub Neckartal e.V.
Aldinger Str. 975, 70806 Kornwestheim

Golfclub Schloss Monrepos AG
Monrepos 26, 71634 Ludwigsburg

Golfclub Schloß Nippenburg
Nippenburg 21, 71701 Schwieberdingen

Stuttgarter Golf-Club Solitude
Schloßfeld Obermönsheim, 71297 Mönsheim

Golf- und Landclub Haghof e.V.
Hagehof 6, 73553 Alfdorf-Haghof

Golfclub Kirchheim-Wendlingen
Schulerberg 1, 73230 Kirchheim unter Teck

Golfclub Schönbuch
Schaichhof, 71088 Holzgerlingen

Golf Club Hammetweil
Hammetweil 10, 72654 Neckartenzlingen

Golf Bootcamp Kitzbuehel

Beim Golfschwung Hebel einsetzen

Viele Golfeinsteiger glauben, besonders effektiv zu schlagen, wenn sie extrem weit ausholen und dabei tunlichst viele Muskeln und Gelenke zum Einsatz bringen. Erstaunlicherweise ist es exakt anders. Wer zu viel zurück schwingt und parallel dazu sogar den linken Arm (beim Rechtshänder) einknickt wird kürzen sein. Hohe Schlägerkopf-Geschwindigkeiten erhält man nicht mit Muskelkraft, sondern immer nur mit kompakten Bewegungen, der Ausnutzung von Hebelwegen als auch Fliehkräften. Selbst die kräftighsten Golfspieler kommen an das exorbitante Beschleunigungspotential durch physialische Kräfte nicht heran. Warum wurde wohl die Steinschleuder erfunden, wenn man durch Schnellkraft zum vergleichbaren Resultat gekommen wäre?


Interessante Empfehlungen

Golfschwung - golf-for-business.de
Dan Shauger Golf - dan-shauger-golf.de
Golfreise Mallorca - golfreise-mallorca.de
Modern Mike Austin Method - www.myperfectswing.de
Perfekter Golfschwung - perfekter-golfschwung.de
Golfschwung Training - www.golfschwung.training
Golfkurs & Golftechnik - golfkurs-golftechnik.de
Golfschwung in Europa - www.golfschwung.eu




Wichtige Faktoren des Golfschwungs

Golfunterricht

Der Griff

Ohne perfekten Griff gibt es keinen perfekten Golfschlag. Der Schlägergriff muss in den Fingern liegen. Die Hände hängen dabei locker herunter, als wolle man in die Hände klatschen. Das ist eine neutrale Handposition. Nur damit sind gerade Schläge möglich. Lesen Sie mehr zum Thema Golfgriff

Rückschwung

Der Rückschwung

Je langsamer man zurück schwingt, um so weiter kan man schlagen. Für eine maximale Geschwindigkeit muss man locker sein. Wer schnell zurückschwingt, setzt zu sehr auf Muskelkraft und verkrampft dann auch im Durchschwung. Lesen Sie auch mehr zum Thema Golfstand

Die Winkel

Ohne Winkel in den Handgelenken geht es nicht. Der Golfschwung ist eine Doppelpendelbewegung, wobei insbesondere der Handgelenkwinkel die Musik macht. Das richtige Entwinkeln zur rechten Zeit bringt die Power und sorgt für die Weite. Lesen Sie mehr zum Thema Golfschwung

Die Hebel

Gleich mehrere Gelenke im menschlichen Körper sorgen für mächtige Hebel beim Golfschwung. Dabei ist jeder einzelne Winkel gar nicht so entscheidend. Es ist vielmehr das koordinierte Zusammenspiel aller in der richtigen Abfolge. Lesen Sie mehr zum Thema Golfhebel